direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Softwareumgebung Advanced Batch Control

Das eigens entwickelte Software-Frameworks wird für die verschiedensten Prozessführungsaufgaben eingesetzt:

  • Prozessleitsystem
  • Prozessplanung
  • Prozessregelung
  • Messdatenspeicherung
  • Messdatenanalyse

Zudem erfüllt es Aufgaben im Rahmen der Modellbildung, online-Regelung und Modellverbesserung:

  • Semiautomatische Modellentwicklung mit Hilfe der Phänomenerkennung
  • Automatisches Erzeugen von Quellcode
  • Verwaltung von Multimodellen
  • Berechnung von Sensitivitäten mit Hilfe der Orthogonalen Kollokation
  • Modellparameteridentifikation Maximum-Likelihood-Verfahren
  • Parameteranalyse (Fischeranalyse/Monte Carlo Verfahren/Sigma-Punkt-Verfahren)
  • Produktmaximierung
  • Repetitive Optimization/ Online- Optimierung
  • Optimale Versuchsplanung
  • Modelldiskriminierende Versuchsplanung
  • Robuste Planung (bzgl, Modellfehler, Parameterfehler, Stellgrößenfehler)
  • Beobachter/Zustandsschätzer
  • Extendes Kalmanfilter/Unscented Transformation
  • Sigma-Punkt-Kalmanfilter
  • Verwendung von Gaußschen Mischdichten zu Unsicherheitsbeschreibung

Ansprechpartner: Domink Krämer

 

 

 

  • Publikation: HEROLD, S.; KRÄMER, D.; VIOLET, N.; KING, R.: "Rapid process synthesis supported by a unified modular software framework", Engineering in Life Sciences 2017, 17 ,1202-1214, doi:10.1002/elsc.201600020

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe